Abenteuer, Liebe und viel mehr…

Ein Hauch von Sehnsucht – Christina Unger

Victoria liebt Oliver, doch Oliver liebt nicht nur Victoria – er hat eine Schwaeche fuer viele Frauen. Waehrend Victoria mit ihren Gefuehlen immer wieder auf Oliver wartet, jettet dieser als Umweltjournalist quer durch die Weltgeschichte. Doch dann passiert Unerwartetes. Victoria lernt Ramon kennen, der aus Paraguay stammt und dessen Visum bald ablaeuft. Seine einzige Chance: eine Heirat. Wird Victoria sich darauf einlassen?

Dieser Roman ist kein klassischer Liebesroman, sondern vielmehr ein politischer Abenteuerroman mit einer grossen Portion Liebe und Romantik. Christina Unger ist es hervorragend gelungen, sowohl umweltpolitische Themen aufs Tapet zu bringen, wie auch das Problem der Diktatur in suedamerikanischen Staaten. Mit sehr feinfuehligen Worten beschreibt sie rund um die Handlungsstraenge der Liebesgeschichten die Handlungsstraenge rund um die politischen Geschehnisse. Dieses Buch ist keineswegs trocken und anklagend, dem Leser bleibt viel Raum zum mitfiebern, zum sich mitfreuen, mitweinen, mitzittern, mittrauern und mitlieben…

Es ist kein Roman, den man „mal eben schnell“ wegliest. Man muss sich drauf einlassen, auch mal nachdenken und wirken lassen. Doch wenn man bereit dazu ist und keine Lektuere sucht, die nach dem Lesen sofort wieder vergessen ist, dann ist dieser Roman eine wunderbare Alternative.

Vielen Dank fuer dieses tolle Buch, mit Freuden gebe ich fuenf Sterne und eine sehr ehrlich gemeinte Leseempfehlung!

Hier geht’s zum Buch…

img_55591

 

Advertisements

Lovelybooks Leserpreis

Kennt ihr eigentlich schon den Leserpreis von Lovelybooks? Ein Preis, bei dem WIR LESER die besten Buecher waehlen duerfen. Keine Fachjury, keine Verlage, sondern tatsaechlich wir Leser! Ich finde, das ist eine grossartige Chance, um das eigene Lieblingsbuch zu pushen!

Du moechtest auch abstimmen? Dann folge doch direkt diesem Link und Du landest direkt auf der Abstimmungsseite von Lovelybooks!

Und nochmal der Frosch…

Archibald in love: Frösche lieben gute Vorsätze – ML Busch

Der dritte Band um den Liebesfrosch Archibald beendet diese Reihe. Nachdem Sarah endlich aus dem Skiurlaub zurueck ist, bekommt sie von ihrer Schwester den Frosch Archibald.

Sarah hat ein kleines Problem: sie ist ein bisschen verliebt in ihren besten Freund Mark. Doch Mark ist schwul. Sarah weiss also, dass ihre Liebe wohl nie erwidert wird – andererseits geniesst sie die unbeschwerte Freundschaft zu einem Mann, mit dem sie quasi Pferde stehlen kann. Diese Freude wird getruebt, als sie den gutaussehenden Fitnesstrainer Enrique kennenlernt. Ist Enrique etwa auch schwul und will sich an Mark ranmachen? Was wird aus der unbeschwerten Freundschaft zwischen Mark und Sarah. Ganz klar: ein Fall fuer Archibald.

Auch dieser dritte Band um den Zauberfrosch Archibald ist wieder ein gelungenes Buch der Autorin ML Busch. Wieder hat sie es geschafft, eine witzige und spritzige Geschichte zu schreiben, die sich prima eignet, um einen trueben Herbsttag zum strahlen zu bringen. Alle drei Baende sind in sich abgeschlossen und lassen sich unabhaengig voneinander lesen. Da aber „Frösche feiern anders“ zeitlich vor diesem Buch spielt empfiehlt es sich, die Buecher in der vorgegebenen Reihenfolge zu lesen.

Vielen Dank fuer ein paar vergnuegliche Lesestunden, ich habe mich koestlich amuesiert!

Hier geht’s zum Buch…

51jf2i8mtjl

Der Frosch ist zurueck…

Archibald in love: Frösche feiern anders – ML Busch

Dies ist der zweite Band der dreiteiligen Reihe um den „Liebesfrosch“ Archibald. Archibald ist ein Zauberfrosch, er wird, wenn man ihn besitzt, den Mann fuers Leben finden.

Diesmal ist Archibald bei Zoe gelandet. Aber eigentlich gehoert er ihr nicht, Zoes Tante hat ihn Zoes Schwester zu Weihnachten geschenkt – doch die faehrt in Skiurlaub und hat erstmal keine Zeit fuer Archibald.

Was soll Zoe auch mit dem Frosch? Sie ist, glaubt sie, in einer gluecklichen Beziehung. Zumindest glaubt sie das so lange, bis ihr Freund ihr zu Weihnachten lediglich einen schwanzlosen, einaeugigen, eher haesslichen Kater schenkt. Zoe beginnt, ihr Liebesleben in Frage zu stellen.

ML Busch hat mit diesem zweiten Archibald-Roman wieder einen herrlich witzigen Roman geschaffen. Locker flockig erzaehlt sie vom Frosch, der doch eigentlich nur ein Frosch ist, der aber trotzdem einen Hauch von Magie verstroemt. Weshalb sonst hat der Kater ploetzlich Angst vor einem Frosch im Terrarium?

Wer einen Roman zum abschalten und lachen sucht, der ist mit Archibald genau richtig bedient. Das Buch ist in sich abgeschlossen und die drei Baende lassen sich unabhaengig voneinander lesen. Da aber „Frösche lieben gute Vorsaetze“ zeitlich nach diesem Buch spielt empfiehlt es sich, die Reihenfolge einzuhalten.

Herzlichen Dank fuer diesen wundervollen Lesegenuss, ich habe mich wieder koestlich amuesiert!

Hier geht’s zum Buch…

Verrueckt, amuesant, lesenswert!

Huhnquerruder – Yasmin Alinaghi

Ja, der Titel des Buches ist verwirrend und macht neugierig auf das, was kommt.
Dieses Buch ist einerseits eine Kurzgeschichtensammlung quer durch alle Nationen und Jahrzehnte, beginnend in den 1960er Jahren und endend im Jahr 2016. Die Reise fuehrt uns nach Peru,  Paris, Deutschland, Australien… einmal rund um den Globus.
Doch die einzelnen Kurzgeschichten werden unterbrochen von zwei parallel laufenden roten Faeden, die sich am Ende wunderbar zusammenfuegen und einen toll zu lesenden, in sich stimmigen Roman ergeben, im Verlauf dessen sich der Buchtitel uebrigens auch aufklaert.

Dieser Roman ist das absolut gelungene Debuet der Autorin Yasmin Alinaghi, die einen sehr fluessig zu lesenden Schreibstil verwendet. Ihre Protagonisten sind Menschen wie Du und ich, und bei jeder dieser Geschichten hat man das Gefuehl „ja, so koennte es wirklich passiert sein“. Die Handlungsverlaeufe der einzelnen Geschichten und auch der roten Faeden sind sehr schluessig und in sich abgeschlossen, das Buch ist in sich stimmig. Es gibt Dramatik genauso wie jede Menge humorvoller Szenen. Oft musste ich schmunzeln, a der ein oder anderen Stelle habe ich laut gelacht.

Ich hoffe, dass das nicht das letzte Buch der Autorin bleibt und ich bald wieder etwas von ihr lesen darf! Es lohnt sich!

61ywjxthjll

Ein Roman voller Gefuehle und Dramatik

Alias Nora Parker – Frieda Lamberti

Schon seit zwei Jahren schreibt die vermeintliche Hausfrau Caroline Winter sehr erfolgreiche Romane unter dem Pseudonym Nora Parker. Lediglich ihre Agentin kennt ihre wahre Identitaet. Bisher ist Nora Parker mit keinem Foto in die Oeffentlichkeit getreten, auch Lesungen und Kontakte zu ihren Fans hat sie immer abgelehnt. Doch mit wachsendem Erfolg muss sie sich der Oeffentlichkeit stellen.

Rasant steigt man in die Geschichte ein, erlebt mit, welche Probleme Caroline mit ihrem Mann hat, der ein totaler Workaholic ist und sie gar nicht so wirklich wahrnimmt. Auf der anderen Seite ist Chris, ein Fan von ihr, der sie bewundert und umschwaermt.

Frieda Lamberti hat einen wunderbar mitreissenden Roman geschrieben. Selten habe ich so viele Wendungen, Irrungen und Wirrungen in einem einzigen Buch gelesen. Doch es lohnt sich, denn genau diese vielen Wendungen und die sehr gut ausgearbeiteten Nebencharaktere machen das Buch zu einem wahren Lesegenuss. Immer, wenn man sich sicher ist, wie es denn nun weitergeht, verlaeuft die Geschichte doch ganz anders, als man vermutet hat. Fast, als ob man durch ein Labyrinth laeuft. Ein schoenes, spannendes Labyrinth. Das macht es einem schwer, das Buch aus der Hand zu legen, denn die naechste „Ecke“ birgt schon wieder so viel Spannendes.

Dieses Buch macht Mut, dass man auch als „mittelalte“ Frau noch lange nicht am Ende des Lebens ist, dass es manchmal gut sein kann, neue Wege zu gehen, dass das Leben immer wieder Interessantes bereithaelt.

Vielen Dank fuer dieses Lesevergnuegen, dem ich sehr gern fuenf Sterne gebe!

Hier geht’s zum Buch…

518bizt1kl-_sx337_bo1204203200_

Witzig, spritzig und viel Liebe

Alpakas auf Durchreise – Mila Summers und Ralf Wolfstädter

Lilly, die studierte Eventmanagerin, ist aus dem turbulenten Berlin ins beschauliche Frankenland auf’s Weingut ihres Verlobten Ben gezogen. Mangels anderer Moeglichkeiten – und weil das Weingut kurz vor dem Bankrott steht – ueberlegt Lilly, wie sie die Einnahmen auf dem Gut aufpaeppeln kann. Manche Ideen sind toll, andere enden in einer Katastrophe. Hat das Weingut eine Chance? Und hat die Liebe zwischen Lilly und Ben eine Chance?

Dieser Roman ist das Debuet der Autoren Mila Summers und Ralf Wolfstädter als Autorenduo – und ich muss sagen: das Debuet ist sehr gelungen! Der Roman ist witzig und spritzig, mit einer gehoerigen Portion Romantik und auch die Spannung kommt nicht zu kurz. Manchmal moechte man abwechselnd Lilly und Ben schuetteln und ihnen sagen, sie sollen ueber ihre Handlungen mal nachdenken. Neben der Handlung gibt es zusaetzlich leckere Rezeptideen in Form von Gerichten, die in der Geschichte immer mal gekocht werden.

Was ich sehr positiv finde: die bereits separat erhaeltliche Vorgeschichte zu diesem Roman ist in diesem Buch nochmals integriert. Wer also die Vorgeschichte nicht kennt, braucht keine zwei Buecher zu kaufen, sondern kann mit diesem einen hier direkt starten. Denn die Vorgeschichte ist wichtig, um in die eigentliche Geschichte reinzukommen.

Herzlichen Dank fuer das Lesevergnuegen, ich freue mich schon auf hoffentlich weitere Romane dieses Autorenduos! Gerne vergebe ich 5 Sterne!

Hier geht’s zum Buch…

51-2wsj-bal