Tiefgruendig und einfuehlsam

PS: Du fehlst mir – Hannah Siebern

Noah und Sarah sind ein Paar, doch sie sind seit zwei Jahren getrennt, weil Noah Mist gebaut hatte und deshalb fuer zwei Jahre nach Schweden musste. Doch sie schreiben sich Briefe, alle anderen Kontaktmoeglichkeiten sind ihnen untersagt. Als Noah volljaehrig wird, darf er endlich wieder zurueck zu seiner Sarah – doch als er endlich ankommt, ist alles anders, als erwartet.

Hannah Siebern ist  mit diesem Roman eine unglaublich tiefgehende, einfuehlsame Geschichte gelungen. Sie beschreibt mit warmen Worten Noahs Gefuehlswelt, stellt Sarahs Sicht der Dinge in den Briefen dar, die diese Noah schreibt und zeigt auch die Eindruecke von Summer, Sarahs kleiner Schwester sehr beeindruckend. Die Figuren sind sehr liebevoll und detailreich ausgearbeitet, auch die vielen Nebenfiguren, Sarahs und Summers Eltern, Christina, etc. sind gut dargestellt.
Der Roman selber laesst sich sehr fluessig lesen, doch es ist kein Roman, den man „inhalhiert“. Man nimmt sich automatisch Zeit fuer dieses Buch, es ist keines, das man „mal eben“ in einem Rutsch wegliest. Ich habe es immer wieder zur Seite legen muessen, weil das eben gelesene nachgewirkt hat. Oft habe ich zum Taschentuch greifen muessen, weil die Entwicklungen wieder neu waren und zum Nachdenken angeregt haben.
Wer ein lustig lockeres Buch zum abschalten sucht, der ist hier sicherlich falsch. Natuerlich gibt es neben vielen nachdenklichen und einfuehlsamen Momenten auch durchaus lustige Begebenheiten, auch die Liebe und Romantik kommt nicht zu kurz, aber vielmehr hinterlaesst dieses Buch viele Gelegenheiten zum Nachdenken.

Ich gratuliere Hannah Siebern zu dieser Leistung. Nur selten gelingt ein wirklich tiefgruendiger Roman, ohne zu kitschig und ohne zu „schwer“ zu werden. Denn eine gewisse Leichtigkeit – der Fluegelschlag eines Schmetterlings – ist trotz allem immer vorhanden. Herzlichen Dank fuer einen grossartigen Roman, den ich von Herzen gern weiterempfehlen moechte und der deshalb 5 wohlverdiente Sterne erhaelt!

siebern.jpg

Advertisements

Wunschleben – Lesung mit Kabarett

Morgen erscheint es, das neue, zum Teil wohl autobiographische Buch von Vera Nentwich. Es traegt den Titel „Wunschleben“. Die Autorin beschreibt das Buch als „Mutmacher-Roman für unabhängige Frauen und solche, die es werden wollen.“

IMG_2791

Anlaesslich der Veroeffentlichung gab es heute in Willich, Vera Nentwichs Wohnort, eine Buchvorstellung der ganz besonderen Art. Denn diese Buchvorstellung war eine Mischung aus Lesung, Kabarett und Musik.

Natuerlich stand das Buch „Wunschleben“ im Vordergrund des Abends. Wir lernen die Protagonistin Anja kennen, eine Transgender-Frau, die zwar ihren Traum lebt, aber im neuen Leben noch nicht wirklich angekommen scheint. Doch dann lernt sie Bettina kennen, eine „Vollblutfrau“, die es geniesst, Frau zu sein. Sicherlich sind hier viele Erlebnisse der Autorin mit in den Roman eingeflossen, sagt sie doch selber ueber sich, sie habe „maennlichen Migrationshintergrund“ und sei „Quereinsteigerin“. Einzelne Passagen der Lesung, die, die tatsaechlich sehr zum nachdenken angeregt haben, wurden behutsam mit Gitarrenspiel des maennlichen Parts des Duos 2Sam begleitet. Zwischen den verschiedenen gelesenen Abschnitten gab es wunderbar passende Gesangseinlagen des Duos. Sehr humoristisch,  auch die Tuecken des Lebens zeigend, aber immer mutmachend.

Vera Nentwich hat heute Abend nicht nur gelesen, sondern auch sehr lebhaft ueber ihre eigenen Erfahrungen und auch ihre eigenen Zweifel und Mutmach-Momente berichtet. Man merkt, dass sie sich gern und sicher auf Kabarett-Buehnen bewegt, neben den wunderbar mitreissenden Romanen hat sie eindeutig komoediantisches Talent, welches sie auch am heutigen Abend immer wieder gezeigt hat.

IMG_2785

Diese Buchvorstellung der besonderen Art war ein wirklich tolles Erlebnis… neben vielen herzhaften Lachern bin ich mit einigen Punkten zum Nachdenken nach Hause gefahren. Wie sagte die Autorin vorhin so treffend: „Man sollte sich einfach mal in die Augen schauen, statt nebeneinander zu stehen und sich nicht anzusehen.“ Wie recht sie doch damit hat!

IMG_2790

Mich hat der Abend sehr neugierig auf das Buch gemacht, ich freue mich schon auf das Erscheinen und werde es sicherlich sehr schnell auch lesen.

Herzlichen Dank fuer ein unvergessliches Erlebnis, liebe Vera!

 

Ein wunderschoener Abschluss

Herzen im Sand – Fleetwood Kisses – Martina Gercke

Emily ist ungluecklich, denn Luca ist zwar aus seiner Heimat zurueckgekehrt, doch er ist nicht alleine. Seine Jugendliebe Sophia begleitet ihn. Und nicht nur das. Beide teilen dem Team des Fleetwood on Sea mit, dass sie nur auf Stipvisite zurueckgekehrt sind und ihr Leben zukuenftig in Italien, in Lucas Heimatort verbringen wollen. Nicht nur Emily ist nicht begeistert darueber, auch Melee, Emilys pubertierende Tochter, leidet unter der Trennung, war Luca doch bisher eine Art Vaterersatz fuer sie.

Dies ist der dritte Band der Fleetwood Kisses Reihe. Diesmal dreht sich hauptsaechlich alles um Emily. Wir begleiten sie dabei, wie sie die Trauer ueber Lucas Abreise ueberwindet und den Unternehmer Steve Carlin kennenlernt. Was fuer eine Rolle spielt er und sind seine Gefuehle ihr gegenueber echt?

Natuerlich spielen neben Emily auch der Rest des Teams eine grosse Rolle. Nicht zuletzt Jools, die Besitzerin des Fleetwood on Sea, hilft Emily letztendlich aus ihrer Krise und macht ihr einen Vorschlag, den diese nicht ablehnen kann. Auch Rose, die liebgewonnene Hausdame, Ned, der neue Koch, Aiden, Jools Verlobter, und die geschwaetzige Baeckerin Betty kommen in diesem Band der Reihe nicht zu kurz. Kurzum: wir treffen auf alle liebgewordenen Charaktere der anderen beiden Baende.

Martina Gercke hat mit diesem Band einen wundervollen Abschluss der Serie geschrieben. Ich habe mitgeweint, mitgelacht und mitgezittert. Alle noch offenen Fragen werden geklaert, alle Straenge fliessen zusammen, dieser Band rundet eine tolle Buchreihe ab. Zwar lassen sich die Buecher unabhaengig voneinander lesen, aber gerade fuer den Genuss dieses dritten Teils empfehle ich, die beiden anderen Buecher vorher zu lesen. Von Herzen gern gebe ich fuer die Herzen im Sand fuenf strahlende Sterne und eine absolute Leseempfehlung!

herzen

 

Ein furioses Finale…

Art Hunter – Verlorene Leidenschaft – Alia Cruz

Theo, dem Oberhaupt der Art Hunter, wird alles zuviel… seine Kollegen haben sich veraendert. Zwar sind sie immer noch spitze in ihrem Fach, aber sie sind alle weicher und umgaenglicher geworden. Und die ganzen Frauen im Schloss nerven ihn ausserdem gewaltig. Also beschliesst er, den naechsten Auftrag selber anzunehmen.

Dieser Roman ist das Finale der Art Hunter – Reihe. Alle bisher offen gebliebenen Fragen werden aufgeloest und vor allem wird geklaert, wer Raul Faustus wirklich ist und warum er die Art Hunter unbedingt vernichten will. Die Autorin schafft es, einen Spannungsbogen zu kreieren, indem sie Zeitspruenge in die Vergangenheit macht. Zum einen erfaehrt der Leser die Entstehungsgeschichte der Art Hunter und auch viel ueber das Leben von Raul Faustus. In diesem letzten Band werden die Faeden zusammengefuehrt.

Bis zum Schluss bleibt es wirklich sehr spannend. Beim Showdown fehlte nur noch das Feuerwerk und die theatralische Musik, so aufregend und aufwuehlend war die Szene. Doch auch der Rest der Geschichte ist wieder aeusserst mitreissend geschrieben. Einmal angefangen, mochte ich das Buch nicht mehr zur Seite legen.

Zwar ist dieses Buch ein in sich abgeschlossener Roman, doch gerade bei diesem Finale empfehle ich, die anderen Buecher im Vorfeld zu lesen! Gern gebe ich 5 Sterne und eine von Herzen kommende Leseempfehlung.

Hunter.jpg

 

Witzige Geschenkidee fuer Golfer

Cartoons für Golfer – Holzbaum-Verlag

Auf gut fuenfzig Seiten finden wir in diesem broschierten Buechlein Seite fuer Seite witzige Cartoons fuer Golfer, diverse Cartoonisten und Illustratoren haben zu diesem Werk beigetragen. Und hier sind nicht nur die Golfspieler angesprochen, sondern in einigen Cartoons auch die Golf-Fahrer. Manche Cartoons sind zum schmunzeln, einige regen zum nachdenken an, manche sind auch bitterboese und voller schwarzem Humor, bei einigen habe ich laut lachen muessen – doch eines haben sie alle gemeinsam: sie setzen das Thema „Golf“ in den Mittelpunkt.

Zwar hat man dieses Buechlein zunaechst schnell durchgeblaettert, aber ich bin mir sicher, dass ich es nicht nur einmal in die Hand nehmen werde, sondern sicherlich oefter. Denn zwar ist der Witz schnell erkennbar, die Liebe zum Detail bei vielen Zeichnungen, die unterschiedlichen Arten der Zeichnung, und vieles mehr benoetigen aber den ein oder anderen Blick mehr.

Ich habe mich jedenfalls koestlich amuesiert und gebe gern fuenf Sterne.

Herzlichen Dank an den Holzbaum-Verlag fuer die Zusendung des Rezensionsexemplares. Meine Meinung ist jedoch unabhaengig davon und nicht beeinflusst.

golf

Traeumen und leben in der Provence…

Anja Saskia Beyer – Träume der Provence

Marie ist alleinerziehende Mutter eines 15jaehrigen Jungen, der an einer Autoimmunerkrankung leidet. Um ihm bestmoegliche Hilfe zukommen zu lassen, moechte sie mit ihm in die USA reisen, wo in Philadelphia ein Spezialist ist, der ihm helfen koennte. Doch die Reise ist teuer und Marie hat kein Geld. Durch Zufall findet sie jedoch heraus, dass sie Erbin eines Bildes eines beruehmten Malers ist. Doch dieses Bild scheint verschollen. Marie macht sich auf die Suche und landet dabei in Suedfrankreich in der Provence, wo sie den Spuren ihrer Mutter folgt.

In diesem Roman erleben wir immer wieder Zeitspruenge in die Jahre 1966 und 2018. Im Jahr 1966 war Maries Mutter Anna in dem kleinen Doerfchen in Suedfrankreich, wo sie den Maler des Bildes scheinbar persoenlich getroffen hat. Parallel erleben wir also zwei Geschichten. Anna erlebt unschoene Dinge, die lange Jahre unter den Teppich gekehrt wurden. Marie, ihren Spuren folgend, deckt diese Geschichten auf und sorgt fuer Klarheit. Doch kann sie auch das Bild finden, das ihr den erhofften Geldsegen bringt?

Anja Saskia Beyer entfuehrt den Leser in gewohnt leichter Art und Weise in wunderschoene Gebiete. Ihre Beschreibungen der Landschaften, der Gerichte, der Leute macht Lust, diese Paradiese selbst einmal zu besuchen. Man schmeckt fast den Lavendel und die Aprikosen der Tarte, man riecht den Duft der Kraeuter der Provence, man fuehlt das Pflaster des Doerfchens unter seinen Schuhen.

Manchmal erschien mir die Geschichte ein wenig arg konstruiert. Doch das Buch ist ein Roman, der mich fuer eine Weile unterhalten soll, da darf es dann auch mal Ereignisse geben, von denen man sich nicht vorstellen kann, dass sie tatsaechlich so geschehen sein koennten.

Insgesamt habe ich mich jedoch sehr gut unterhalten gefuehlt und das im Buch abgedruckte Rezept werde ich ganz sicher auch mal ausprobieren. Ich gebe sehr gern eine Leseempfehlung und fuenf Sterne am Buecherhimmel.

träume

Julia Drosten – Lesung bei mir auf der Terrasse

Heute war es endlich soweit… lange schon war die Lesung geplant, heute hat sie stattgefunden. Da das Wetter mitgespielt hat, haben wir aus der Wohnzimmerlesung kurzerhand eine Terrassenlesung gemacht.

Das Autorenduo Horst und Julia Drosten – alias Julia Drosten – waren zu Gast und haben aus zwei ihrer Buecher vorgelesen.

IMG_2473

 

Doch vor der Lesung stand der Aufbau des Equipments. Da die beiden demnaechst ein groesseres Event haben werden, haben sie sich eine Anlage mit Mikrofonen und allerlei Technik angeschafft – und wir waren quasi die Testhoerer…

 

 

Doch dann ging es los. Zunaechst hoerten wir einige Textstellen aus dem Roman „Das Mädchen mit der goldenen Schere“.

IMG_2475.JPG

Nach den recht langen Textpassagen, durch die man einen wirklich tollen Eindruck vom Buch bekommen konnte (ich weiss, was ich demnaechst lesen werde!) machten wir eine ausfuehrliche Kaffeepause, in denen Horst und Julia uns zu allen Fragen Rede und Antwort standen.

Anschliessend hoerten wir Textpassagen aus „Die Elefantenhueterin“. Auch hier waren die Textstellen toll ausgewaehlt und machen Lust auf das Buch.

Nach der Lesung erzaehlten die beiden, wie intensiv sie recherchieren. So bereisen sie beispielsweise jeden Ort, der in ihrem Buch eine Rolle spielt. Auch einen Einblick ins neue Projekt und einen Blick auf das dafuer vorgesehene Cover durften wir werfen! Nicht zu vergessen sei Malte, der „Pressesprecher“ der beiden, der natuerlich nicht fehlen durfte (wer die Drostens nicht kennt: Malte ist eine Living Puppet 😉 )

Natuerlich hatten die Drostens auch Buecher mitgebracht, die man auf Wunsch erwerben und auch signieren lassen konnte.

Mein Fazit und das meiner Gaeste: es war ein phantastischer Nachmittag, der im Flug vergangen ist und der wirklich allen grossen Spass gemacht hat!
Herzlichen Dank Horst und Julia fuer die vergnuegliche Zeit, herzlichen Dank liebe Gaeste fuer eure Anwesenheit und eure Begeisterung!