Romantasy, Zeitreise, Liebe

Cursed. Unendliche Verdammnis – Alia Cruz

Zara ist eine Journalistin, der bereits ein paar sehr gute Storys gelungen sind und die kurz vor dem naechsten Karrieresprung steht. Eine Geschichte ueber Obdachlose soll ihr ganz grosser Durchbruch werden. Doch dann trifft sie auf Brandyn, den ein Geheimnis umgibt. Ploetzlich merkt Zara, dass sie nicht ganz so ist, wie die Menschen in ihrer Umgebung. Gemeinsam mit ihrer Mutter und ihrer Freundin versucht sie, die sie umgebenden Geheimnisse zu lueften. Bei all dem kommt Brandyn ihr immer naeher.

Mit diesem Roman ist Alia Cruz ein hervorragender Romantasy-Roman gelungen, der viele Elemente eines Liebesromans beinhaltet, der einen Teil Zeitreise innehat und der vor allem aus sehr vielen Fantasyelementen besteht. Ich habe das Buch in einem Rutsch durchgelesen und mochte es nicht mehr aus der Hand legen. Die Schreibweise ist sehr fluessig und mitreissend, die Story spannend und der Handlungsbogen bleibt ueber den kompletten Roman erhalten. Und die Fantasy-Elemente sind so geschickt eingebaut, dass man sich fast vorstellen moechte, es sei keine Fantasy sondern Realitaet. Die Figuren sind sehr liebevoll ausgearbeitet und auch die Zeitspruenge weisen keine logischen Fehler auf. Die Handlungsorte sind lebendig beschrieben und fast meint man, man sei selbst bei den Geschehnissen anwesend. Wenn ich das naechste Mal in London bin werde ich mir das Denkmal von Lord Nelson mit ganz anderen Augen anschauen!

Wer ein paar Stunden wirklich abtauchen und in eine andere Welt eintauchen moechte, dem empfehle ich dieses Buch. Man sollte es jedoch nicht erst spaet abends anfangen – ansonsten sollte man sich auf eine schlaflose Nacht einstellen. Ich jedenfalls mochte das Buch, einmal angefangen, nicht mehr aus der Hand legen. Aber Schlaf wird eindeutig ueberbewertet. Von mir gibt es sehr strahlende 5 Sterne und eine glasklare Leseempfehlung!

Hier geht’s zum Buch…

Cursed

Advertisements

Wird der Olymp zurueckerobert?

Land of Gods. Die Kinder vom Olymp – Alia Cruz

Einige wenige Goetter und auch Goetterkinder haben es geschafft, die Insel Atlantis zu verlassen. Zeus, Thanatos und Hades haben sich mit dem Goetterkind Liliana zusammengetan, um den Olymp wieder zu beziehen. Die Goetterkinder Isabell und Quinn wollen verhindern, dass das Boese Macht ueber die Menschen bekommt. Doch werden die unterschiedlichen Vorhaben auch gelingen?

Land of Gods ist die sehr gelungene Fortsetzung des Romans Isle of Gods. Die Autorin hat auch in diesem Buch die Charaktere wunderbar gezeichnet. Manches Ereignis, das stattfindet, koennte man fuer tatsaechliche Ereignisse halten, so gut hat Alia Cruz sie in das alltaegliche Leben des heutigen Griechenlands eingebunden. Durch die immer wieder auftretenden Wendungen und neuen Ereignisse bleibt das Buch von der ersten bis zur letzten Seite spannend… auch die neu hinzukommenden Personen geben dem Roman eine besondere Wuerze. Neben dem vorherrschenden Fantasy-Anteil bleibt auch noch genuegend Platz fuer die sich bereits in Teil 1 entwickelnde Liebesgeschichte zwischen Isabell und Quinn, und was Liliana mit dem rein menschlichen Silas erlebt, ist auch sehr spannend.

Mein Fazit: ein gelungener zweiter Band, den man nicht ohne Vorkenntnisse des ersten Bandes lesen sollte. Zwar ist er in sich abgeschlossen, doch der Grundstein fuer viele Ereignisse wurde bereits im ersten Band gelegt. Die Fantasyelemente sind hervorragend gelungen, die Vermischung zwischen realer Welt und Goetterwelt macht den Roman zu einem Buch, das man – einmal angefangen – nicht mehr weglegen mag.

Herzlichen Dank fuer das Lesevergnuegen, ich gebe gern 5 Sterne!

Hier geht’s zum Buch…

landofgods