Wieder Urlaub im Küstenwanderweg

Lied der Seesterne (Seesterne-Reihe Band 2) – Frieda Lamberti

Tori hofft, endlich mal wieder einen romantischen Urlaub mit ihrem Mann Konstantin verbringen zu koennen. Doch der durchkreuzt ihre Plaene, indem er das Haus anmietet, in dem sie vor etlichen Jahren schon einmal Urlaub gemacht hat. Und nicht nur das, auch die engsten Freunde sind wieder mit von der Partie.

Frieda Lamberti hat in diesem Roman direkt mehrere Hauptprotagonisten erschaffen. Der komplette Freundeskreis um Tori und Konstantin ist gleich wichtig fuer die Entwicklung der Geschichte. Doch wirkt das am Anfang erst etwas abschreckend – es gibt der Story einen spannenden Drive und tolle Entwicklungen. Die Sorgen und Probleme der drei Paare miteinander und untereinander, doch auch der Zusammenhalt der Frauen spiegeln eine Situation wieder, wie sie durchaus real vorkommen kann. Natuerlich treffen wir auch liebgewonnene Personen aus dem ersten Band der Reihe. Trude als Vermieterin des Ferienhauses steht hier an erster Stelle. Sie und auch Toris Exfreund spielen durchaus wichtige Rollen im Verlauf der Geschichte. Auch wenn im Buch viele Probleme „gewaelzt“ werden, so ist es doch mit der fuer Frieda Lamberti typischen Leichtigkeit geschrieben. Man fuehlt mit den Protagonisten, laesst sich aber gleichzeitig auch den Wind der Ostsee um die Nase wehen. Man schmeckt foermlich das Salz auf den Lippen, wenn sie vom Ausflug an den Strand erzaehlt.

Ein Buch zum abschalten und wegtraeumen, zum lachen und mitbangen, kurz: ein Buch, um ein paar Stunden wunderbar abschalten zu koennen. Zwar ist dies Band 2 der Reihe, doch beide Buecher lassen sich unabhaengig und ohne Vorkenntnisse lesen. Von mir gibt es sehr gern 5 Sterne, denn ich habe das Buch in einem Rutsch gelesen und mochte es erst aus der Hand legen, als ich auch wirklich den letzten Buchstaben verschlungen hatte.

Hier geht’s zum Buch…

seesterne

Advertisements

Wohnzimmerlesung mit Poppy J. Anderson

Meine Kollegin Andrea von Starlings Bücherhimmel hatte eine Wohnzimmerlesung bei Poppy J. Anderson gewonnen. Diese Lesung hat heute stattgefunden, es war ein tolles Erlebnis! Hier ein paar Eindruecke!
Danke Andrea fuer die Einladung und danke Poppy fuer die tolle Lesung und die Einblicke ins Autorenleben!
Auch mit dabei: (m)ein Quotenmann (er ist ganz freiwilllig mitgekommen!) und unser Hund…

Engel Elisa auf zweiter Mission

Herz. Beruehrt. – Jo Berger

Der Alpha-Engel Elisa bekommt einen neuen Auftrag. Nachdem sie eine ganze Weile Wolken putzen musste, erteilen ihr Gott und der Beta-Engel Gabriel endlich den ersehnten zweiten Auftrag. Hope ist eine Buchhaendlerin, die mit Leidenschaft die Buecher eines bestimmten Autors liest und liiert ist mit einem Autoverkaeufer, dem hohe Provisionen wichtiger sind als seine Freundin. Jack ist ebendieser Autor, aber der Tod seiner Frau vor zwei Jahren hat ihn in ein tiefes Loch gerissen und eine Schreibblockade eingebracht. Hier setzt Elisas Job ein. Zum einen soll sie Hope verdeutlichen, dass Matthew nicht der richtige fuer sie ist, zum anderen soll sie Jack aus seinem Loch reissen.

Mit diesem Roman ist Jo Berger wieder ein Buch gelungen, das ins Herz geht und trotzdem herrlich leicht geschrieben ist. Man lebt und leidet mit Jack, man aergert sich mit Hope und vor allem hofft man mit Elisa. Die bekommt natuerlich immer wieder himmlische Unterstuetzung, wie wir sie schon im ersten Roman lesen durften. Elisa scheint so normal zu sein, dass man glauben mag, es gibt tatsaechlich Engel. Und wer weiss? Da die Erinnerung an diese getilgt wird, vielleicht sind wir ja tatsaechlich auch schon einem begegnet? Zumindest ist das Buch so geschrieben, dass die Ereignisse sehr realistisch erscheinen.

Zwar ist dieses Buch der zweite Teil einer Reihe, doch er laesst sich auch ohne Vorkenntnisse des ersten Bandes gut lesen, da die wichtigen Sachen, die man wissen sollte, im Laufe des Buches wie nebenbei erlaeutert werden.
Herzlichen Dank fuer ein paar vergnuegliche Lesestunden. Ich freue mich jetzt schon auf Elisas dritte Mission und hoffe, dass sie uns noch lange erhalten bleibt und nicht so schnell wieder Wolken putzen muss. Von mir gibt es jedenfalls 5 funkelnde Sterne und eine ganz klare Leseempfehlung.

Hier geht’s zum Buch…

elisa2

Himmelreich geht in die naechste Runde…

Zwei Küsse für Himmelreich – Amours Four (Band 2) – Andrea Bielfeldt

In diesem Band dreht sich alles um Ronja, die Koeching aus dem McLeods, die wir ja bereits im ersten Band der zweiten Staffel kennenlernen durften. Sie hat einen neuen Job begonnen, ab sofort bekocht sie das Archaeologen-Team, welches fuer die Ausgrabungen in Himmelreich verantwortlich ist. Chef dieses Teams ist Tjark, ein muerrischer, meist uebelgelaunter Typ. An seiner Seite herrscht Camilla, der Ronja von Beginn an ein Dorn im Auge ist. Doch zum Glueck gibt es auch noch Tobi, der Ronja schnell zum guten Freund und Helfer ist.

Neben diesen Hauptakteuren treffen wir natuerlich wieder auf altbekannte Gesichter: Fee aus dem ersten Band ist ja Ronjas Freundin, aber auch Jupp, Gertrud, der Pfarrer, Karl Koenig und andere liebgewonnene Figuren haben immer wieder ihren kleinen Auftritt. Was waere Himmelreich auch ohne diese Personen.

Der Roman ist wieder sehr fluessig und humorvoll geschrieben. Die Geschichte und die Personen sind stimmig. Da es sich mittlerweile um den siebten Himmelreichband insgesamt handelt, fuehlt man sich in diesem Dorf schon richtig heimisch. Obwohl diverse Autorinnen diese Baende geschrieben haben, fuegt sich alles wunderbar ineinander. Man merkt hier die perfekte Absprache untereinander.  Auch wenn es sich um Band 2 dieser Staffel und Band 7 insgesamt handelt, laesst sich dieses Buch unabhaengig von den anderen Buechern lesen und ist in sich abgeschlossen.

Herzlichen Dank fuer wieder einmal vergnuegliche Stunden in Himmelreich, die ich gern mit 5 Sternen belohne.

Hier geht’s zum Buch…

zwei

Dieses Buch weckt Sehnsuechte…

Meeresblau und Mandelbluete – Elke Becker

Die Unternehmensberaterin Leonie erbt von ihrer Tante ein in die Jahre gekommenes Hotel auf Mallora. Leider hatte sie in den letzten Jahren weder Kontakt zur Tante, noch hat sie wirklich Lust auf dieses Hotel. Doch an das Erbe sind Bedinungen geknuepft, die ihren Ehrgeiz wecken. Also macht sie sich auf, ihr Erbe anzutreten und eine Weile auf Mallorca zu leben.

Mehr oder weniger unterstuetzt wird sie dabei von den vier aelteren Herrschaften, die gemeinsam mit ihrer Tante als eine Art WG im Hotel gewohnt haben und von Niklas, dem Sohn einer der aelteren Damen. Obgleich die aelteren Herrschaften eigentlich keine Lust haben, Leonie wirklich zu unterstuetzen, tun sich ihnen Gruende auf, die sie handeln lassen.

Leonie hingegen stellt fest, dass sie zwar in ihrem Beruf viel Geld verdient, aber nicht wirklich gluecklich ist. Sie stellt fest, dass Ausritte, Gartenarbeit und auch die Arbeit mit den Tieren mindestens genauso erfuellend sein koennen, wie ein gerettetes Unternehmen. Trotzdem fragt sie sich immer noch, wieso ausgerechnet sie das Hotel geerbt hat, obwohl sie doch gar keinen Kontakt mehr zur Tante hatte.

Elke Becker ist mit diesem Buch ein wundervoller Roman gelungen, der nachdenken laesst ueber den Sinn des Lebens, ueber das Glueck und auch ueber die eigene Zufriedenheit. Es gibt sehr viele humorvolle Passagen, aber auch einige Passagen, die zum Teil wirklich nachdenklich machen. Natuerlich darf eine gehoerige Portion Schmetterlinge im Bauch nicht fehlen – heisst: auch die Liebe kommt nicht zu kurz. Neben den wirklich interessanten Protas und spannenden Nebendarstellern erfaehrt man viel ueber die Insel und das Leben auf Mallorca. Ganz nebenbei weckt die Autorin so auch noch die Reiselust!

Ich habe mich ein paar Stunden wirklich gut unterhalten gefuehlt und sage Danke fuer dieses Lesevergnuegen, das ich gern mit 5 Sternen belohne!

Hier geht’s zum Buch…

Mandel