Chaotisch durch und durch

Chaosmama – Bille Schmalenberg

Bille Schmalenberg ist frisch geschieden und jetzt alleinerziehende Zwillingsmama… und chaotisch. Chaotisch in allen Lebenslagen. Ob bei der Erziehung ihrer Kinder, im Job oder in Beziehungen. Man koennte meinen, ihr zweiter Name waere Chaos.

Die fiktive Mutter beschreibt in diesem Roman einfach ein paar Monate ihres Alltags. Mit viel Humor, mit viel Potential zum lachen und auch zum Kopfschuetteln. Bille ist einfach das Chaos in Person. Ein Beispiel: Sie hat ihr Karnevalskostuem im Buero vergessen, ist aber eigentlich krank, braucht das Kostuem aber und denkt sich einen Chaosplan aus, um irgendwie trotz Fieber an dieses Kostuem zu kommen. Zum Glueck hat sie Freunde, die sie aus der ein oder anderen brenzligen Situation retten – so auch in dieser Szene.

Dieses Buch wird sicherlich kein Meisterwerk der Weltliteratur, ist aber fuer ein paar nette, entspannte Stunden herrlich geeignet.

Weil mir manches dann doch zu chaotisch erschien ziehe ich einen Stern ab, aber die anderen vier Sterne gebe ich sehr gern!

Herzlichen Dank fuer ein paar amuesante Lesestunden!

Hier geht’s zum Buch…

chaos

Romantik auf dem Lande – so schoen!

Landluftduft – Johanna Danninger

Anna lebt recht gluecklich und zufrieden in ihrem Heimatdort Wammlingen. Obwohl sie studierte Sozialpaedagogin ist, kellnert sie im einzigen Gasthaus des Dorfes und fuehlt sich auch ansonsten in der landlichen Idylle sehr wohl. Bis feststeht, dass ein altes Gehoeft, Lichtenoed, abgerissen werden und einem hochmodernen Hotelkomplex weichen soll. Schnell ist es vorbei mit ihrem Seelenfrieden. Und auch der Pensionsgast Ben Hager, der in der Ferienwohnung des Hofes eingemietet hat, bereitet Anna Kopfzerbrechen, benimmt er sich doch wie Graf Rotz persoenlich.

Johanna Danninger hat in ihrer gewohnt humorvollen, wunderbaren Schreibweise einen locker-leichten Roman geschaffen, der ideal ist, um ein paar Stunden aus dem Alltag zu entfliehen. Fast fuehlt es sich an, als ob man selbst grad in Wammlingen unterwegs sei. Die authentische Schilderung des Landluftduftes mit seinen vielen Facetten, die Guelle, aber auch der Geruch der Pferde, des Ledergeschirres, des Hofes, lassen einen direkt eintauchen in diese laendliche Idylle. Anna und Ben als Hauptprotagonisten bestechen durch ihre realistischen Beschreibungen. Vor allem Ben erscheint zunaechst abgrundtief unsympathisch, Anna dagegen ist eine Sympathietraegerin, wie sie im Buche steht. Aber auch die Nebencharaktere glaenzen durch eingehauchtes Leben. Der Opa ist bildhaft dargestellt und auch die Dorfbewohner bestechen durch ihre Eigenarten. Hinzu kommt, dass die Autorin in den woertlichen Reden ein leichtes Niederbayerisch hat einfliessen lassen. Auch als Nichtbayer ist alles verstaendlich und gut zu lesen, aber man fuehlt  sich noch mehr in dieses Dorf hineinversetzt.

Ich habe mich ein paar Stunden wunderbar unterhalten gefuehlt und Sehnsucht nach Bayern bekommen. Von mir gibt es glaenzende fuenf Sterne und eine klare Leseempfehlung! Danke fuer dieses Lesevergnuegen!

Hier geht’s zum Buch…

land

Ein Roman ueber Liebe, Freundschaft und leckeres Essen…

Erdbeeren im Sommer – Anja Saskia Beyer

Luisa ist bereits seit 4 Jahren mit ihrem Freund Tom zusammen und wartet sehnsuechtig auf einen Heiratsantrag. Glaubt sie doch, in ihm ihre grosse Liebe gefunden zu haben. Da Tom nicht aktiv wird, uebernimmt sie selbst die Initiative, mit katastrophalen Folgen. Gemeinsam mit ihrer Freundin Mona, die in einer Ehekrise steckt, reist sie ueberstuerzt nach Italien, auf den Erdbeerhof ihrer Tante Giulia, wo sie ihren Ex Matteo, den Sohn der Nachbarin, wiedertrifft. Der liebt Luisa noch immer. Doc da ist auch noch Nick, der Amerikaner, den ein Geheimnis zu umgeben scheint.

Anja Saskia Beyer ist mit diesem Buch ein wunderbar tiefgaengiger Roman gelungen. Dieser Roman spielt zur einen Haelfte in der Gegenwart, zur anderen Haelfte aber auch in den vierziger und fuenfziger Jahren des letzten Jahrhunderts. Die Rueckblicke machen das Buch spannend und geben dem Leser immer wieder Einblicke in die Vergangenheit verschiedener Protagonisten. Neben vielen romantischen Begebenheiten gibt es immer auch Gelegenheiten zum schmunzeln, aber auch zum nachdenken und innehalten.

Neben den verschiedenen klar strukturierten Handlungsstraengen erfaehrt der Leser fast nebenbei sehr viel ueber Italien und die mediterrane Kueche.

Die Protagonisten sind sehr authentisch beschrieben, man fuehlt und lebt mit ihnen, man lacht mit ihnen, man trauert mit ihnen und man ist auch gemeinsam mit ihnen wuetend.

Ein Roman voller unterschiedlicher Gefuehle, der von tiefer Freundschaft erzaehlt, der von Leid erzaehlt, der von inniger Liebe erzaehlt und der einfach Freude macht.
Von mir gibt es fuenf Sterne und von Herzen gern eine Leseempfehlung.

Hier geht’s zum Buch…

Erdbeeren

Liebe und Spannung in New York

Secret Suits – Verrat in New York – M.L. Busch

Nicci ist Studentin und verdient sich ihren Lebensunterhalt als Aktmodell in Malkursen. Wohnen tut sie als Untermieterin bei dem renommierten Anwalt Garvin. Eines Tages taucht der junge Ian im Malkurs auf und mischt Niccis Leben gruendlich auf.

Dieser Roman ist der erste Band der „New York-Reihe“ von M.L. Busch. Die Protagonistin Nicci ist durch und durch sympathisch, man fuehlt, lebt und leidet mit ihr.Garvin erscheint zunaechst sehr unsympathisch, doch im Laufe des Romans aendert sich das Bild total. Ian dagegen ist ein junger Draufgaenger, der nicht von Grund auf boese ist, der aber einen Stupser (oder auch mehrere) braucht, um auf den rechten Weg zu kommen.

Neben einer wunderbaren Liebesgeschichte gibt es auch eine gehoerige Portion Dramatik, denn Garvins Kompagnon Rick ist alles andere als ein netter Kerl.

M.L. Busch hat es wieder einmal geschafft, mich mit diesem Buch zu begeistern. Die Geschichte ist in sich schluessig und hat einen spannenden Verlauf. Die Protagonisten sind authentisch dargestellt und das Buch laesst sich sehr fluessig lesen. Auch ein paar erotischere Stellen, die dem Buch die besondere Wuerze geben, fehlen nicht.

Zwar ist dieses Buch Band 1 einer Reihe – aber alle Buecher lassen sich unabhaengig voneinander lesen.

Von mir gibt es sehr gern 5 Sterne und natuerlich genauso gerne eine Leseempfehlung!

Hier geht’s zum Buch…

busch

Endlich wieder Himmelreich…

Himmelreich mit Herzklopfen – Amors Four / Jo Berger

Fee hat das Großstadtleben satt. Ihr Freund Ethan hat sie an ihrem Geburtstag mit ihrer besten Freundin betrogen, der Job ist oede und die Eltern sowieso ueberall in der Welt unterwegs. Also kehrt sie Frankfurt den Ruecken und beginnt einen Neustart im Doerfchen Himmelreich.

Endlich geht es weiter mit Geschichten aus dem Dorf! Neben den aus der ersten Staffel noch nicht bekannten Protas – allen voran Fee – tauchen in der zweiten Staffel wieder liebgewonnene Charaktere auf. Gertrud mit ihren Halspastillen, der joggende Pastor, Buergermeister Karl Koenig, Jupp und noch der ein oder andere Bekannte.

Fee beginnt einen Job als Kellnerin im neugestalteten McLeods, das Schoschos Vater Alex gehoert. Mit der Koechin Ronja freundet sie sich sofort an, Dritte im Bunde ist Nicole, die Nichte von Gertrud. Von der ersten Stunde an dagegen mag sie David nicht, der Baustellenleiter der Fabrikbaustelle. Marlon hingegen rueckt schnell positiv in Fees Fokus.

Mit diesem Roman ist Jo Berger ein gelungener Auftakt zur zweiten Himmelreich-Staffel gelungen. Man fuehlt sich direkt heimisch und freut sich doch, soviel Neues zu entdecken und zu erleben. Ein Buch, das sich in einem Rutsch weglesen laesst und ein paar vergnuegliche Lesestunden bietet. Ich habe mich jedenfalls in Himmelreich wieder pudelwohl gefuehlt und freue mich jetzt schon auf den naechsten Roman.

Dieses Buch ist uebrigens unabhaengig von der ersten Staffel zu lesen, der Band ist in sich abgeschlossen!

Ich gebe sehr gern 5 Sterne!

Hier geht’s zum Buch…

himmelreich

Diesmal geht es um Holly…

Liebe auf den ersten Blitz – Martina Gercke

Es geht weiter mit den Maedels aus der Portobello-WG! Diesmal dreht sich alles um Holly, die Moderedakteurin.

Holly soll fuer eine Sonderausgabe des Magazins englische Mode finden und praesentieren. Dabei sollen ausschliesslich englische Designer, englische Models und auch englische Locations zum tragen kommen. Nachdem Holly bereits eine geeignete Location in Schottland und auch Mode, Models und den Fotografen gebucht hat, wird ihr der Fotograf Jay Alexander vor die Nase gesetzt. Ein ungehobelter Kerl ohne Manieren, der ein paar Jahre wie vom Erdboden verschwunden war und jetzt wieder fotografieren soll. Holly ist alles andere als begeistert. Doch weil sie ihren Chef mag und ihren Job liebt stimmt sie zu und laesst sich auf das Wagnis ein.

Wie zu erwarten, rasseln Holly und Jay nicht nur einmal aneinander. Sind beide Charaktere doch recht aufbrausend und eigenwillig. Doch Martina Gercke waere nicht Martina Gercke, wenn sie beiden Protagonisten nicht auch Eigenschaften zuschreiben wuerden, die sie liebenswert machen und die letztendlich doch eine gemeinsame Basis finden.

Holly, die wir bisher nur als Modepueppchen erlebt haben, bekommt in diesem Buch sehr viel mehr Tiefe. Sie ist nicht nur oberflaechlich, sondern zeigt, was alles in ihr steckt. Dazu gehoert auch jede Menge Empathie und Gefuehl. Jay ist dagegen nicht nur der ungehobelte Klotz, als den wir ihn in den ersten Szenen kennenlernen.

Neben der herrlich spritzigen Geschichte um die beiden Protagonisten gibt es wieder tolle Landschaftsbeschreibungen. Man bekommt richtig Lust, auch mal nach Schottland „ans Ende der Welt“ zu reisen, und sich die herbe, aber dennoch schoene Landschaft anzuschauen.

Und natuerlich duerfen auch die anderen Maedels der WG nicht fehlen. Sie alle haben ihre Auftritte, und ganz nebenbei wird eine neue Mitbewohnerin vorgestellt, von der hoffentlich auch bald zu lesen ist.

Ich bin schon gespannt darauf, welchem der Maedels das naechste Buch gewidmet sein wird und empfehle _dieses_ Buch all denen, die sich auf ein paar entspannte Lesestunden freuen. Denn die sind hier vorprogrammiert.

Dieses Buch ist der vierte Band der Portobello Girls Reihe. Er ist in sich abgeschlossen und alle Baende lassen sich unabhaengig voneinander lesen. Fuer den vollen Lesegenuss empfehle ich jedoch, die Buecher in der Reihenfolge des Erscheinens zu lesen (Liebe kommt im Schottenrock Bd 1, Liebe stand nicht im Vertrag Bd 2, Jetlag oder Liebe Bd 3 ,
Liebe auf den ersten Blitz Bd 4)

Hier geht’s zum Buch…

51YSGM4ET7L._SY346_

Ein Ausflug in die Goetterwelt

Isle of Gods. Die Kinder von Atlantis – Alia Cruz

Isabel ist eines der fuenf Kinder der Goetter – so wird es ihr ein Leben lang beigebracht. Sie soll, gemeinsam mit ihren Geschwistern, Atlantis retten, indem sie sich mit einem der Menschenkinder vereinigt. Um die auserwaehlten Menschen zu finden, sind die Jugendlichen der Insel in Lager aufgeteilt und muessen gegeneinander kaempfen. Nur die fuenf Besten – die saemtliche Kaempfe ueberleben – werden als Partner der Goetterkinder akzeptiert. Quinn ist einer der Kaempfer, doch ihn scheint noch ein anderes Geheimnis zu umgeben.

Mit diesem Roman ist Alia Cruz ein fantastischer Ausflug in die Mythen der Goetterwelten gelungen. Zwar spielen die griechischen Goetter die Hauptrolle, doch auch die roemische Mythologie, die Suedamerikas, Afrikas und auch die nordischen Goetter kommen nicht zu kurz. Gerade dieser (uebrigens im Buch nicht verwirrende) Goettermix macht das Buch unglaublich spannend. Die Verknuepfungen zwischen den Bewohnern Atlantis, des Aeltestenrates, der Goetterkinder und der Goetter machen diesen Roman unglaublich vielseitig. Einmal angefangen mochte ich es nicht mehr aus der Hand legen, zu interessant war der Fortgang der Geschichte. Mit Isabel hat die Autorin eine sehr empathische Prota entwickelt, deren Entwicklung Spass macht. Doch auch der Kaempfer Quinn kommt nicht zu kurz. Scheint er zunaechst ein einfacher Charakter zu sein, stellt man schnell fest, dass viel mehr hinter dieser Person steckt.

Dieser Roman ist wirklich gut gelungene Fantasy. Eine Welt zum abtauchen und versinken, in der Unmoegliches Dank der Kraft der Goetter moeglich wird. Vielen Dank fuer das Lesevergnuegen, dem ich sehr gern 5 Sterne gebe!

Hier geht’s zum Buch…

cruz